jump to navigation

Ausbilden und sich Einbilden October 19, 2006

Posted by The Truth in Im Allgemeinen.
trackback

Die Ausbildung ist sicherlich eine der wichtigsten Angelegenheiten; fast jeder streben ein Studium an irgendeiner Universität an.

Heute hat meine Freundin über ihr Studium geklagt. Sie meinte, das Studium sei völlig sinnlos. Sie habe kaum ein soziales Leben und verbringt die Mehrheit ihrer Zeit beim Lernen. Stimmt das? Findet Ihr das wohl ziemlich bekannt?

Das Studium ist der schönster Teil des Lebens, den wir nie zum 2.Mal erleben können. Aber viele wünschen sich, dass sich irgendwie die Zeit beschleunigt, damit sie für ein und allemal mit dem Studium und dem Lernen Schluss machen können. Ich weiss nicht, warum das so ist – gleich werde ich das auch selber erfahren.

Es gibt einen Grund, warum ich mich gegen ein Studium in Singapur entschied. Er lautet so: das Studium in Singapur ist doch zum Verrücktwerden. Ich selber habe keinen Bock darauf, tagsüber nur aus Angst vor der Konkurrenz zu lernen. Ja, ich gestehe, ich bin in so einer Umgebung aufgewachsen. Aber so eine Umgebung begünstigt nur das Auswendiglernen. Ob man überhaupt etwas LERNT, ist eine andere Frage. Man verlangt von den Schülern, dass sie die richtige Antwort geben können. Müssen sie unbedingt alles kapieren? Offenber nicht. Trotzdem lernen die Schülern immer noch so, weil sie damit gute Schulleistungen erbringen können. Alles funktioniert wie eine Maschine: man braucht nur den Anleitungen zu folgen, und so kommt man an dem richtigen Ergebnis. Einfach, aber verstehen die Schüler, warum und wie es funktioniert?

Als ich in dem Gymnasium war, lernte ich Biologie, Chemie, Mathe und Deutsch als meine Hauptschulfächer. Bei den Naturwissenschaften war es immer einfach: alles schien wie eine Maschine zu sein. Ich verstand nie richtig, warum jene Phänomenon passierte, aber ich verstand, wie es ablaufen sollte. Ich könnte alles ja mit einem Satz oder auch mit einem kleinen Aufsatz erklären, aber wusste ich genau, zu welcher Zweck die ‘MacLaurins-Serie’ verwendet wird? Wusste ich, warum die Thermodynamik so eine große Rolle bei Chemie spielt? Nein, das alles wusste ich nicht genau. Bei den Prüfungen gab ich immer wieder, was auf dem Schwarzer Brett geschrieben wurde, weil das bestimmt die richtige Lösung sein musste.

Und trotzdem verlangen viele Eltern von den Kindern, dass sie ein Arzt oder ein Jurist oder bei irgendeiner großen Firma arbeiten, um sich zu verwirklichen, sozusagen. Stellt mal irgendeinem Kind auf der Straße diese Frage: Was willst du in die Zukunft sein? Die Mehrheit würden so beantworten: Ich möchte Arzt/Naturwissenschaftler sein. Fragt Ihr nach dem Grund, würden sie vielleicht ja sagen, dass Vatti oder Mutti das ihnen erzählt hätten, weil man dabei viel Geld verdienen könne.

In der Schule war das schon mir ziemlich klar. Man hat mir immer wieder empfohlen, nicht mehr mit Deutsch weiterzumachen, weil meine Schulnoten im Fach Geschichte schlecht waren. Ich sollte ‘mich meinen wichtigeren Schulfächern widmen,’ so wurde mir mitgeteilt, damit meine Schule bei den Rankings nicht geschädigt wird. Glücklicherweise habe ich mich anders entschieden. Viele geben auch eine Fremdsprache auf, um ein ‘praktischeres’ Schulfach wie z.B. Biologie aufzunehmen. Was sie verpasst haben, kann ich nur raten.

Das Problem ist halt, dass es hierzulande immer kleinerer wird. Das heißt, die Vielfalt des Wissens wird immer eingeschränkt, und zwar, weil die Regierung ein paar bestimmte Wissensbereiche für besonders wichtig hält und so darauf hervorhebt (wir werden eine Menge Geld in einem neuen Wissenschaftspark investieren, usw,) und als Folge werden andere Wissensbereiche beseitigt. Was kann man an der NUS studieren? Man kann Medizin auf jeden Fall studieren, da es immer ein Bedarf an Ärzte gibt. Man kann auf jeden Fall auch Biologie studieren, aber nur als Hauptfach im 3.Jahr eines Bachelorstudiums im Fach ‘Life Sciences.’ Mir graut davor, mir für 2 Jahre zu langweiligen – vielleicht würde ich dann das Studium aufgeben!

Studiert man Astronomie? Interessiert man sich für die Geisteswissenschaften? Anscheinend nicht – man vermutet, die Fakultät der Geistes- und Sozialwissenschaften sei nur für diejenigen, deren Noten nicht für das Studium einer Naturwissenschaft ausreichend sind. Bei den Gymnasien sind normaleweise die Voraussetzungen für die Aufnahme eines geisteswissenschaflichen Studiums einfacher als die für die Naturwissenschaften. Wer Philosophie studiert, muss sicherlich spinnen – der kriegt keinen guten Beruf und wird sicherlich verhungern. Studiert man Anglistik an der Uni, so muss man bereit sein, das Reste seines Lebens nach dem Abschluß als Lehrkraft berufstätig zu sein. Nur die NATURWISSENSCHAFTEN bieten man einen Ausweg an…Aber stimmt das überhaupt?

Ich bin hierher nach Trier gekommen, weil ich Germanistik studieren WILL. Nicht wegen des Stipendiums und bestimmt nicht deswegen, dass ich einfach anders sein will. Ich bin nicht dazu bereit, meine Träume aufzugeben, wie so viele aus meinem Freundenkreis. Meine Freundin hat sich glücklicherweise entschlossen, Anglistik als Nebenfach zu studieren. Zumindest gibt es noch Menschen, die ihrer Träume verfolgen, anstatt sie gegen Geld und den Anschein einer besseren Zukunft zu tauschen. Ich habe mich für diesen Weg entschieden, und so werde ich ihn gehen.

Inzwischen habe ich versucht, andere Leute für eine Fremdsprache zu begeistern. Aber normaleweise erwidern sie so: Ich habe keine Zeit, mein Stundenplan ist schon voll gepackt, ich bin überfördert, und so weiter. Ich habe mich auch mit meiner Freundin schon mal darum gestritten. Vielleicht sollte ich einfach damit aufhören, mich so einzubilden, dass andere auch erkennen würden, dass das Studium der schönster Teil des Lebens ist. Vielleicht werde ich auch das Studium hassen, wenn ich mich tief mittendrin befinde.

Ich hoffe nur, dass die Dinge nie so werden.

Advertisements

Comments»

1. melvyn - October 26, 2006

really learn but also explore (esp courses which you would otherwise not normally take) while you’re over there dude. i’m not sure if MOE is gonna allow you to take non-major related courses, but if you can take courses like anthropology, astronomy, fine arts, russian literature, or even wine tasting, you should really go for it! haha
u coming back in dec?

2. The Truth - October 26, 2006

wine tasting? dude…trier is a wine area. i’ve been to like 3 tastings already hahahaha…i’m taking philosophy and my uni requires me to take modules from a lot of related subs too…so yeah. you can bet i’m gonna learn a lot. for example, no russian lit, but i CAN learn gothic…

3. The Truth - October 26, 2006

and no i doubt i’ll be coming back in dec.


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: