jump to navigation

Zu viel gebabbelt, ohne was zu schaffen May 7, 2006

Posted by The Truth in Im Allgemeinen.
trackback

Morgen ist Wahltag. Ich schreibe (wieder) auf Deutsch, weil dieses Thema ziemlich sensitiv ist…auf Englisch zu schreiben wäre gefährlich!

So jetzt wird gewählt. Und die Politikern babbeln immer noch. Eine Partei versucht, Stimmen dadurch zu gewinnen, dass sie den Bürgern (immer wieder) verspricht, die Altbauwohnungen wieder neu umzubauen, ohne zu sagen, wer eigentlich dafür zahlen wird. Hier sind Versprechen, die nach dem Wahlsieg verloren gehen, ohne dass sie einmal vermöglicht werden. Eine andere Partei verspricht kostenlose Upgrading-Möglichkeiten, besonders bei den alten Aufzügen in vielen Altbauwohnungen. Man fragt sich, warum das, was die Parteien den unterschiedlichen Wahlbezirken versprechen, immer um Upgradings-Angebote gehen. Man fragt sich darüber hinaus, wieso keiner sich darüber nachdenkt, woraus das Geld dafür eigentlich herkommt…es kommt aus Steuern, das heißt, es kommt aus der Bevölkerung und nicht aus dem Partei-Konto oder aus der Regierung. Diese Upgradings-Programmen werden von den Bürgern selbst finanziert – glauben Sie, dass die Partei, die Sie gewählt haben, eigentlich an ihr Versprechen hält? Eine Betrügerei zu führen ist zwar abscheulich, wenn man eine ganze Wahlbezirk im Parlament vertritt, ist aber vielleicht die Hauptsache der Politik: die Bevölkerung so gut wie möglich zu beruhigen, und diese Ruhe so weit wie möglich zu wahren. Alles anderes ist umsonst, egal, was man früher seinem Publikum versprochen hat…

Wenn man die Zeitschriften aufschlägt, wird man sofort klar, wie sich die Politikern aufregen, besonders unsere MM (es gibt in keiner anderen Regierung so einen Sitz…) Was er dem Arbeitspartei vorgeworfen hat, hat gegen ihn bewirkt. Der Arbeitspartei-Vorsitzender hat den MM herausgefördert, dass er ihn wegen der ganzen Gomez-Streit anklagen sollte, wenn es überhaupt etwas Unbeglaubigtes in seinen Geständnis und Entschuldigungsbrief gäbe. Dahin hat der MM seinen Vorwurf zurückgenommen, und als Grund dafür gab er an, er habe das Englisch des Arbeitspartei-Vorsitzenders missstanden. Der Arbeitspartei-Vorsitzender reagierte dazu, indem er vermutete, obwohl sein Englisch ehrlich schlechte als das des MM sei, bleibe er aber auf Chinesisch in jeden Fall besser.

Ich weiss nicht, wie viele sich über dieses Ereignis totgelacht haben.

Jetzt sind die Ergebnisse veröffentlicht worden und das alle hätte man doch vorhersagen können. Was man aber bei dieser Wahl eigentlich unter der Lupe nehmen soll, sind die Anteile der Stimmen, die in jedem Wahlbezirk gesammelt wurden. Es ist klar, dass die PAP stark an Stimmen verloren hat. Finde ich gut, oder? Es darf nicht immer nur eine Partei im Parlament vertreten werden. Wer wäre dann dafür verantwortlich, dass so eine ein-Partei-Regierung alles nur den Menschen zuliebe tut? Die Opposition braucht eine Stimme, um alles den Menschen offenbaren zu können – man fragt sich, wie viel die Regierung bisher verschwiegen hat.

Diese Wahl hat auch andere Fragen gestellt: Ist die Regierung dazu berechtigt, den Ministern ein Einkommen im Höhe von mehr als 100.000 Dollar pro Monat zu verschenken, während manche Bürger kaum genug verdienen, die Lebenshaltungskosten zu bezahlen? Sind wir denn noch nicht fort genug, um eine soziale Pflichtversicherung in Schwung zu bringen? Müssen wir arbeiten, bis wir sterben (oder mindestens bis uns die Beine bricht), unserem MM nach?

Noch eine Frage: Gibt es unter der PAP eine geheime Verschwörung gegen unseren SM? Wieso wurde die sogenannte 'Mission: Impossible' von ihm aufgenommen? Als SM kommt man nur auf den 2.Sitz…am Vordersten bleibt noch der Premierminister. Und wir alle hier wissen Bescheid darüber, wer der PM ist…und auch der MM…man fragt sich, ob sie versuchen, die ganze Regierung wieder in den Griff zu bekommen. Man fragt sich, ob der SM dazu aufgezwungen wurde. So wurde diese Aufgabe des SM nur ihm gegeben, nur um später wieder zu scheitern? Man könnte dann den SM als Parteiversager beschreiben…und dafür müsste er dann in den Ruhestand gehen. Machen Sie sich Gedanken darüber…

Glauben Sie auch, dass Ihre Stimme eigentlich geheim ist? Wieso denn würden nur bestimmte Teile mancher Wahlbezirke umgebaut? Wieso sieht man eine Baustelle bei einer Altbauwohnung aber nicht bei den Herumliegenden? Warum würden manche bevorzugt? Ich selbst darf Ihnen nichts vorenthalten, doch bei der Regierung kann man das nicht genau wahrnehmen.

Und worum geht es bei all diesem Babbeln? Es geht um Macht. Würden die Regierung endlich etwas neues schaffen? Das lässt sich zeigen, aber ob wir heute Nacht eigentlich feiern oder bereuen sollten, ob wir voller Zuversicht voraus können oder nicht – das sollte man sich eigentlich fragen. Na egal. Alles ist schon im Stein gesetzt. Wir müssen mit den Entscheidungen, die wir getroffen haben, irgendwie weiterleben.

Advertisements

Comments»

No comments yet — be the first.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: