jump to navigation

ich will die Zeitungen nicht mehr aufschlagen April 24, 2006

Posted by The Truth in Im Allgemeinen.
trackback

Heute werde ich völlig auf Deutsch schreiben. Entschuldigt mich, wenn ihr etwas nicht mitkriegt – Today i will be writing fully in German. Forgive me if you don't catch any parts.

Okay so jetzt geht's los. Ich will die Zeitungen nie mehr aufschlagen. Die Schlagzeilen berichten immer von Elend, Armut, der Politik (weil der Wahltag uns annähert) – Dieses Mädel stirbt an Krebs, während dieser Jung wegen seiner Sexualorgane aus einem Hochgebäude gesprungen ist. Jemand wird wegen seiner Aussprüche gegen der PAP angeklagt (wenn alle schon wissen, wie das eigentlich am Ende aussehen wird) und noch viel mehr. Die Ölpreisen sind wegen der Iran-Problematik gestiegen, und ein Spinner sitzt auf dem Regierungschefplatz der Vereinten Staaten.

Vielleicht soll ich tun, wie Samantha es tut: Sie schlägt die Zeitungen einfach nicht mehr auf. Da kann sie sich alles vorstellen, und wenn sie es will, alles rosa sehen, anstatt mit der Realität zu rechnen, da sie immer dazwischen kommt, und keiner kann etwas dagegen tun. Die Welt dreht sich immer weiter, auch wenn eine Atomkrieg durchgeführt wird, auch wenn ein grosses Verheeren wegen Hochwassers stattfindet, egal, wie heute gestorben ist oder wer heute was geschafft hat.

Und wenn ich in die Zeitungen etwas lese, werde ich auch von denen beeinflusst, was ich gelesen habe. Gestern habe ich über kleine Helden und joan erzählt und noch ein paar Tage früher den Verstorbene ausgelacht, da er völlig wahnsinnig sei. Manchmal schreibe ich etwas Drobes, manchmal bin ich aber so voller Mitleid. Manchmal erzähle ich meinem Publikum etwas Traumhaftes, und manchmal verfluche ich die Welt. Ich schreibe immer mit Leidenschaft, und keine Stellung zu nehmen ist bei mir unmöglich.

Vielleicht soll ich das probieren. Wenn ich mir die ganze Welt vorstellen könnte…

Heute habe ich einen Leserbrief gelesen: Es gibt einen gewissenen Herrn Dr. Huang, der behauptete, dass das kritisches Denken bzw. Philosophie Grundschulkindern beigebracht werden solle. Ist das Schwachsinn? Ist diese Welt von ausgebildeten Narren gefüllt? Oder glaubt man zu sehr an dem Prinzip, dass jeder eine unbegrenzte Potenz haben sollte? Ja, ja, ich weiss, vernünftiges Denken ist eben wichtig. Aber lass doch die Kinder sein! Ich frage mich, was eigentlich wir von unseren Kindern verlangen.

Ich habe bemerkt, dass all diese Fächer Pflichtfächer sein sollen, dem guten Herrn Doktor nach. Was nun? Wird unsere Land, unsere Stadt zu einem Wunderkind-Fabrik umgewandelt? Denkt er, dass es schon ganz verdammt einfach ist, eine Klasse von Grundschulkindern für die Philosophie zu begeistern? Es ist doch viel zu kompliziert! Ich würde mich sehr darauf freuen, wenn Sekundarschülern sogar begriffen können, dass sie alles mit Vernunft tun sollen

Wir dürfen den Kindern nicht alles vorwegnehmen.

Wieso denn spricht keiner dagegen aus? Wir sind alle nach Leistungsfähigkeit verrückt, ohne wahrzunehmen, dass man etwas dafür aufopfern musst. Ich bin mit ganzem Herzen dafür, dass die Philosophie oder andere kultur- bzw. geisteswissenschaflichen Fächer an manchen Sekundarschulen und JCs angeboten wird. Aber man soll zuerst davon sicher sein, dass die Schülern schon dafür bereit sind, etwas so Kompliziertes auseinander zu setzen und wahrzunehmen, ohne vorzuurteilen.

Wir dürfen den kleinen Kindern nur Grundkenntnisse beibringen, und das ist normaleweise bei den normalen Unterrichtsstunden schon dabei, oder? Der Lehrer lehrt den Schülern, was richtig und was falsch ist. Er/Sie kann versuchen, es ein bisschen zu erklären, ohne sie durcheinander zu bringen. Ich beknieste jetzt und bitte Sie, dass Sie die Kindern lassen, manchen für sich selbst entdecken zu können. Wenn man von dem Schulsystem eine Vielfalt von Sichtpunkten, Denken, Kultur, usw. verlangt, dann sollen wir sie von Anfang an so lassen, dass sie sich selber erkennen, was sie wollen. Damit können sie es selber mit Ausdauer und Begeisterung weiterentwickeln. Die Schule dient dieser Weiterentwicklung, indem sie Kenntnisse und Beratung anbietet, nicht kleine Kindern mit zu viele Sachen zu überbelasten!

'Alles, was du wissen kannst, darfst du den Buben doch nicht sagen.'

Advertisements

Comments»

1. taryn - April 25, 2006

Anatomy Of My Brain After 2 Years Of Not Speaking German:

45% i think i understood your entry without having to refer to a dictionary
30 % ohmygawdmygermanisREALLYgoingdownthedrain
20% i only know the swear words
5% wah this is damn jialat.

or rather,
100% I WANT TO CRY AND DIE ALREADY. MY BRAIN IS FULL OF LATIN TERMS LIKE EJUSDEM GENERIS AND IGNORANTIA JURIS NON EXCUSAT HEEEEEEELP.

2. guojun - April 26, 2006

Hey, mach Dir keine Sorge…du verstehst mich noch!


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: